Wasserenthärter

  • enthaertung
  • enthaertung_3
  • IMG_3903

Hartes Wasser ist kalkhaltiges Wasser. Es macht Haut und Wäsche rau und hinterlässt hartnäckige Flecken an Geschirr und Armaturen. Es lagert sich an Rohrinnenwänden, im Boiler und an anderen Geräten ab. Das muss nicht sein.

Schon bei einer Kalkschicht von 2 mm auf dem Wärmetauscher steigt der Energieverbrauch um 20 %. Bei einer Wasserhärte ab 35° fH bringt eine Enthärtungsanlage nicht nur mehr Komfort, sondern vor allem Wirtschaftlichkeit.

Weiches Wasser reduziert nicht nur Energiekosten sondern auch Reinigungs- und Service-Aufwände an den Armaturen, den sanitären Installationen, den Rohrleitungen und dem Boiler. Es erhöht die Lebensdauer Ihrer Haushaltsgeräte und Wassertechnischen Anlagen. Mit einem Wasserenthärter kann eine vierköpfige Familie bis zu CHF 480.– im Jahr sparen.